one day exhibition Nr.14, Stefanie F. Weber 18.05.2022

Datum 18.05.2022 10-14h
Projektraum 301, IKL, Karl-Schweighofer-Gasse 3, 1070 Wien

//// ENGLISH VERSION BELOW /////


Auf jeden Fall bewegt es sich

In einer Videoinstallation nähert sich Stefanie F. Weber Wasser als fluidem Element zwischen Hierarchien. Sie lädt dazu ein, den Spiegel seiner Oberfläche zu durchbrechen, um einzutauchen in eine sich ständig ändernde Situation – eine gewaltige, unheimliche Notwendigkeit.


Stefanie F. Weber studiert Kunst & Bildung und Gestaltung im Kontext an der Akademie der bildenden Künste Wien. Sie begibt sich in ihrer künstlerischen Praxis medienübergreifend in intensive theoriegeleitete Auseinandersetzungen und übersetzt diese in ihre Arbeiten.


Die Präsentation erfolgt in der Reihe One Day Exhibitions, in der Studierende der Fachbereiche der Kunst und Bildung und Gestaltung im Kontext künstlerische und gestalterische Arbeiten präsentieren. Diese finden im Sommersemester 2022  dreiwöchentlich sowohl am IKL als auch online in der Virtual Gallery IKL (https://virtual-gallery-ikl.akbild.ac.at) statt.


Die Ausstellungsreihe wird von Christoph Urwalek, Elke Krasny, Joonas Lahtinen, Sophie Lingg, Lena Fritsch, Valerie Lange, Miriam Raggam-Alji, Teresa Gatterer, Maria Kaufmann, ÖH IKL und dem Atelier IKL betreut.


///// ENGLISH VERSION /////

Stefanie F. Weber’s video installation explores the fluidity and materiality of water and its aesthetic and temporal qualities. Water – a familiar and uncanny substance.


Stefanie F. Weber studies at the Institute for Education in the Arts of the Academy of Fine Arts Vienna. She works with various media such as video, photography and installation. Her artistic projects are based on theoretical research and reflection.


The presentation takes place in the One Day Exhibitions series, in which students from the faculty of Kunst und Bildung and Gestaltung im Kontext present artistic and designed works in the context of their work. These will take place every three weeks in the summer semester 2022 both at the IKL and online in the Virtual Gallery IKL (https://virtual-gallery-ikl.akbild.ac.at).


The exhibition series is supervised by Christoph Urwalek, Elke Krasny, Joonas Lahtinen, Sophie Lingg, Lena Fritsch, Valerie Lange, Miriam Raggam-Alji, Teresa Gatterer, Maria Kaufmann, ÖH IKL and the Atelier IKL.