one day exhibition Nr.05, Maja Sonvilla, Marlene Pillwein, Julia Schmid, 12.05.2021


Datum 12.05.2021 10-18h
IKL, Karl-Schweighofer-Gasse 3, 1070 Wien

Die Ausstellung Lockdown-Gedanken: Vorgehensweise/ Fortgehensweise Covid 19 umfasst drei audiovisuelle Einzelarbeiten, die sich dem Thema der aktuellen Pandemie widmen. Sie erzählen von der Besonderheit, die diese in unseren Alltag im Jahr 2020 gebracht hat. 


Maja Sonvilla, Marlene Pillwein und Julia Schmid haben sich im Wintersemester 2020 im virtuellen Raum kennengelernt. Ihr Uni-Start am IKL wurde stark durch die Pandemie beeinflusst. Im Gespräch über die Ausnahmesituation inspirierten sie einander, im Rahmen einer künstlerischen Projektlehrveranstaltung bei Christoph Urwalek, ihre Umwelt genauer zu betrachten und mit künstlerischen Mitteln festzuhalten.


„Lockdown-Gedanken: Etwas hat sich verändert”, Julia Schmid

„Lockdown-Gedanken: Etwas hat sich verändert” wurde von mir, Julia Schmid, als Reaktion auf die erste Welle der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 geschrieben, um die Ausnahmesituation besser verarbeiten zu können. 

„Doch aus dem befreienden Schreibprozess entwickelte sich ein aktives Beobachten meines Handelns und dem meines Umfelds. Kleinigkeiten, die selbstverständlich oder unsichtbar waren, erlangten plötzlich Wichtigkeit. Es war die Zeit wert, über sie nachzudenken, denn ich lernte einiges über mich selbst und die Wichtigkeit der Natur für den Menschen. Diese künstlerische Arbeit ist ein Fenster in meine Gedankenwelt, ein Zeitdokument des ersten Lockdowns. Sie ist im Rahmen der Lehrveranstaltung Künstlerisches Projekt I im Wintersemester 2020 bei Christoph Urwalek entwickelt worden und wäre ohne den Austausch mit vielen tollen Menschen nicht zu Stande gekommen.”


Vorgehensweise/ Fortgehensweise Covid 19, Marlene Pillwein

Die Videoarbeit ist im Herbst und Winter 2020/21 entstanden und bringt unterschiedliche Objekte und Symbole, die im Alltag der Corona-Pandemie gesammelt wurden, miteinander in Verbindung.


„Leeres Wien“, Maja Sonvilla

Die Video-Arbeit „Leeres Wien“ beschäftigt sich mit den Auswirkungen des ersten Corona Lockdowns auf das Nachtleben Wiens. Dabei werden Aufnahmen der Stadt aus dieser Zeit gezeigt und mit einer Geräuschkulisse versehen.


Fotos der Ausstellung
am 12.05.2021 10-18h
IKL, Karl-Schweighofer-Gasse 3, 1070 Wien